2013 Schottenring - arcor-kompass-trophy.de

Startseite Saisonaufgabe Teilnehmer Termine 2014 Platzierungen Impressionen 2014 Bergisches Land 2014 Gödlau 2014 Taunus 2014 Thüringer Wald und Hessische Rhön 2013 Jagst Bühler den Kocher 2013 Entlang der Weser 2013 Lausitzer Riesen II 2013 Schottenring 2012 Lausitzer Riesen 2012 Die Spur der Nibelungen 2012 Barbarossas Bart 2012 Jagst Bühler den Kocher Links Videos

Schottenring

Wie war es?

17.05.2013
Wie war es - rund um Schotten? Nass und kalt!
Die Anrase bis kurz hinterm Wiesbadener Kreuz war trocken J dann kamen die Wolken und es tröpfelte. So weit so gut, am Autobahnparkplatz auf der A 3 traf ich mich mit Rainer zwecks gemeinsamer Weiterfahrt. Eigentlich wollten wir noch ein paar schöne Kurven fahren bevor wir dann so gen spätem Nachmittag in Herbstein das Hotel zum A-K-T-Domizil entern, doch der Regen und auch die niedrigen Temperaturen lenkten uns zielstrebig zur Unterkunft. Dort angekommen waren wir die Ersten. Wir packten nur die Taschen auf die Zimmer und erkundeten den Ort nach einem Café, um uns mit etwas Süßem den Tag aufzuhellen. Wieder zurück waren schon Thomas und Thomas eingetrudelt und wenig später trafen Kathi und Tobi ein. Es folgen noch Carsten der Erste, 2 Sterne Carsten, Alex, Rolf und Pat, Peter und Franzi, Kai-Uwe und zu guter Letzt noch Johannes. Einige davon allerdings im Pkw ;-)
Bei italienischem Essen -der Salat war die Wucht und das Saltimbocca alla Romana nicht minder- einigen isotonischen Getränken und jede Menge Fußball in Bildern und News zum Saisonauftakt wurde der Abend unterhaltsam und kurzweilig.
Am Samstag trafen wir uns dann nach dem Frühstück um 9:30 Uhr an der Tanke. Ganz frisch motivierte 1 - 5 Grad C ließen auf ein feucht-fröstelndes Ereignis schließen. Wir sollten auch auf der Strecke hoch zum und um den Hohen Rodskopf nicht enttäuscht werden. Regen und Hagel gesellten sich zu einem eisigen Wind. Dennoch wurden alle Schleifen rund um Schotten gefahren. Die letzte Runde mit leichtem Schneetreiben war die kälteste! Wir waren alle froh, als die Zeit zur Mittagsrast näher kam und wir die Strecke hinab nach Steinau an der Straße unter den Rädern hatten um die Brathähnchenfarm aufzusuchen. Zu meiner persönlichen Freude wurde die Fahrbahn dort hinauf erneuert, und die mountainbike-taugliche Strecke von vor 3 Jahren gehört nun der Vergangenheit an. J . Dank der telefonischen Vorbestellung hatten wir auch alsbald dampfende halbe Bräuler mit Pommes oder heißem Baguette auf den „Tellern". Während der Mittagspause war es trocken ;-)
An dieser Stelle wieder einen herzlichen Gruß an das flotte Team der Brathähnchenfarm (www.brathähnchenfarm.net ) - wir kommen immer wieder gern!
Die Mittagsrast wurde ein wenig verlängert - die Rückfahrt abgekürzt. Die links liegen gelassene Strecke über Büdingen und Nidda wird wie immer nachgeholt J Die von Hessen-mobil vorgesehen Umleitung über den Hohen Rodskopf nach Herbstein hat Rainer dann wohlweislich ebenfalls links liegen gelassen, so dass wir per Bundesstraße um 17:00 Uhr pünktlich zur Öffnung des hoteleigenen Restaurants wieder in Herbstein waren. Dort wurde dann von einigen zum Aufwärmen die Sauna aufgesucht - andere begnügten sich mit einem heißen Bad oder einer wohligen Dusche. In kuschligen, trockenen Klamotten gingen wir dann zum gemütlichen Teil des Abends über, ließen uns die deftige italienische Küche schmecken und genossen auch den ein oder anderen italienischen Kräuter zum Wärmen von innen J Auch hier ein herzliches Dankeschön an den Wirt Remzi Esmer und das Team des Hotels Herbstein in Herbstein (www.Hotel-Herbstein.de ) - für die gastfreundliche Atmosphäre und das leckere Essen welches wir an diesem Wochenende genießen durften.
Am Sonntag nach dem Frühstück wurde wieder wie immer die Heimreise angetreten.
Dann noch ein großes Dankeschön an Rainer für die schöne Tour, das mit dem Wetter ging aber schon mal besser!! (frech grins)

Herzliche Grüße aus dem Trophy-Sekretariat
Madeleine

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.































































































 

Wo ging es hin?

13.03.2013
Hallo Freundinnen und Freude der Arcor-Kompass-Trophy,

es ist wieder so weit: Die erste Sternfahrt "Rund um Schotten" der neuen Saison 2013 wirft ihre Schatten voraus ;-)
Wie bereits angekündigt werden wir am 27. April im Anschluß an unsere "Spessart-Räuber-Fahrt" von 2011 die weiter nördlichen Kurven der osthessischen Mittelgebirge erfahren. Die hessische Rhön und der Vogelsberg stehen auf dem Programm. Eckpunkte sind Herbstein, Gedern, Grebenhain, Steinau/Straße, Büdingen, Nidda, Grünberg, Mücke, Laubach, Schotten, Birstein und wieder Herbstein.
Als Sternfahrt-Hotel habe ich das 3-Sterne-Hotel Herbstein in Herbstein ausfindig gemacht. Ein sehr gutes italienisches Restaurant gehört dazu.
Auf meinen Namen -Rainer Knecht- sind 9 DZ und 2 EZ vom Freitag den 26.04. (Anreise) bis Sonntag den 28.04. (Abreise) vorreserviert. Bitte bestellt eure Zimmer ausschließlich aus diesem Kontingent. Falls die EZ nicht reichen, der Hotel-Chef ist flexibel.
Der Zimmerpreis beträgt
für die EZ 44.- € incl. Frühstück pro Nacht und für die DZ 73.- € incl. Frühstück pro Nacht.

Gleichzeitig bietet uns der Cheffe ein echt empfehlenswertes 3-Gänge-Menü oder Buffet als Halbpension für 20.- € pro Person und Abend an. Er würde uns am Samstag einen richtigen italienischen Abend zubereiten. Für unsere Alpengruppe: Das Trentino lässt grüßen ;-) Freitag ala Card oder Buffet.

Bitte bucht möglichst bald ein und gebt mir eine Info, damit das Hotel und ich Planungssicherheit bekommen. Die Daten:

Hotel Herbstein
Blücherstr. 4
36358 Herbstein
Tel: 06643 798960 --> nicht vergessen: Buchung aus dem Kontingent Rainer Knecht
Mail: info@hotel-herbstein.de --> " " " " " " " "
WEB: www.hotel-herbstein.de

Abfahrt zu unserer ca. 300 km langen Fahrt "Rund um Schotten" wird am Samstag um 9:30 Uhr am Hotel sein, selbstredend gehört der legendäre Schottenring zum Programm. Mittagsrast plane ich an der Brathähnchenfarm in Steinau/Straße, Im Ohl bzw. Ohlstrasse gegen 12:30 Uhr,Kaffe gegen 16:00 Uhr im "Hessenbrückenhammer" in Laubach-Wetterfeld. Rückkehr im Hotel vsl. gegen 18 Uhr. Wer mag, kann den Schottenring nochmal zu abgewöhnen anhängen .

Bleibt noch anzumerken, dass bedauerlicherweise die Siegerehrung der Trophy 2012 nicht in Herbstein erfolgen kann. Die zu ehrende Person kann wegen unentknotbarer Terminverstrickung ;-) leider nicht anwesend sein. Das holen wir aber in der Lausitz hoffentlich nach!

Also: Bis bald in Herbstein,
euer Rainer